Schlagwort-Archive: New York

QUINCY JONES & MARK RONSON ft. CHAKA KHAN „Keep Reaching“

Netflix? Eigentlich unnötig, wenn man jemanden kennt, der wiederum jemanden kennt, der sich dieser Art von Unterhaltung aussetzt. So ergeben sich zumindest Möglichkeiten, um die Perlen zwischen den

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für QUINCY JONES & MARK RONSON ft. CHAKA KHAN „Keep Reaching“

THE JACK MOVES „Nasty“

Und schon geht´s weiter. Der 3. Teil zum Ein-Hören ins neue Album von Zee Desmondes und Teddy Powell, besser bekannt als The Jack Moves, das ab dem 19.10. unter dem Titel

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE JACK MOVES „Nasty“

CHARLES BRADLEY „I Feel A Change“ (Dunham)

Photo by Isaac Sterling – Live at the Apollo New York – irgendwann im Jahr 2001, oder war es 2002? Mit der Vermutung „Ich hörte, du suchst einen Sänger“, stellte sich ein gewisser Charles Bradley dem Gabriel Roth, seines Zeichens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für CHARLES BRADLEY „I Feel A Change“ (Dunham)

THE JACK MOVES „Three The Hard Way“

„From The Blackness Of Space To Start The Human Race…“ – Zee Desmondes und Teddy Powell heute mal „outer space“ unterwegs. Nicht um irgendwelche physikalischen Rätsel in den dunkelsten Ecken unseres Universums zu lösen, sondern

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE JACK MOVES „Three The Hard Way“

THE SHA LA DAS „Love In The Wind“ (Daptone)

Der Wind hat mir ein Lied erzählt. Von großer Sehnsucht und Leidenschaft, von tiefer Liebe, von enttäuschter Liebe, von ganzem Glück und unerfüllten Träumen. Ja, so war es einst und so ist es

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE SHA LA DAS „Love In The Wind“ (Daptone)

JAZZ THING wird 25!

„Eine der schönen Sachen am Jazz ist, dass er lebendig bleibt, indem man ihn an andere Leute weitergibt“, sagt der verdiente und stilversierte Bassist Stanley Clarke in der 125. Ausgabe von Jazz thing. Kein Wunder also, dass

Veröffentlicht unter Reviews, Misc | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für JAZZ THING wird 25!

GEMMA GENAZZANO „Heaven“

Aus Spanien. Jedenfalls, wenn es gilt die Entstehung der aktuellen Songs der Italienerin Genazzano zu lokalisieren. Gemeinsam mit dem alt-gedienten Tasten-Mann Joe Scott, dessen

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für GEMMA GENAZZANO „Heaven“

SHA LA DAS „Open My Eyes“

Die 4 Schaldas. Stimmen in Harmonie. Der Vater ist der Bill – Will, Paul und der Carmine seine Söhne. Schon in Kindertagen übten sie sich in gemeinsamem

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für SHA LA DAS „Open My Eyes“

EMMALINE „Sleep Talking“

Sie spricht zu uns im Schlaf…Emmaline. Begleitet vom Ryan Mondak, der mittels einiger zart-tupfiger Gitarren-Klänge der Wirkung der Frau

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für EMMALINE „Sleep Talking“

MARCUS MILLER „Laid Black“ (Blue Note)

Der Bassist, er auch mit den Worten spielt. Nach „Afrodeezia“ jetzt „Laid Black“ Marcus Miller, dessen Bass-Akzente schon dem Luther „Never Too Much“ Vandross unverzichtbar waren (vorher spielte er schon als 16-jähriger für Bobbi Humphrey und später mit Lenny White), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, ... and beyond, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für MARCUS MILLER „Laid Black“ (Blue Note)