Schlagwort-Archive: New York

SHARON JONES & THE DAP KINGS „Sail On!“

Sail On! Die Reise geht weiter. Sharon Jones forever! „Soul Of A Woman“ bleibt ihr letztes Album. Ihre Energie, ihr Engagement, ihr Feuer und Wille ist und

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für SHARON JONES & THE DAP KINGS „Sail On!“

THE JAMES HUNTER SIX „‚I Don’t Wanna Be Without You'“

James Hunter? Irgendwann, irgendwie schon mal im Zusammenhang mit Rhythm & Blues gehört, aber…naja, wem Stimme und Status dieses Briten bis dato noch wenig geläufig sein sollte, der darf jetzt das bis dato Versäumte nachholen. Praktischerweise gleich am neuen Musik-Objekt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE JAMES HUNTER SIX „‚I Don’t Wanna Be Without You'“

NICK HAKIM „Green Twins“ (Pias)

Es ist das Grün im Blau. Oder so. Nick Hakim, der mittels seiner beiden EP´s bereits berechtigte SonicSoul Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte, mit vollem Album. „Green Twins“ ist ganz einfach die beste „Blue Eyed Soul“ Variante, die diese Jahrgang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, ... and beyond, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NICK HAKIM „Green Twins“ (Pias)

EDDIE PALMIERI „Samba Do Suenho“

„Sabiduría“. Spanisch für Weisheit. Dazu Erfahrung…und Lebensfreude: Eddie Palmieri, inzwischen schon 80-jährig, Pianist, mehrfach Grammy-ausgezeichneter Wegbereiter und Initiator diverser lateinamerikanischer

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für EDDIE PALMIERI „Samba Do Suenho“

SonicSoul “Best Of 2016” – Personal Favorites & More

Just listed some of the songs and albums we personally have enjoyed in 2016 – of course, without any particular order… or any claim to be complete.

Veröffentlicht unter Reviews, Misc | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für SonicSoul “Best Of 2016” – Personal Favorites & More

The Top 30 SonicSoul Reviews in 2016…

…out of around 350 previews and reviews on www.sonicsoulreviews.com – here are the 30 posts that get the most interest and clicks from our readers. Just by public demand… 1. DON PHILIPPE „The World Connects“ 2. QUENTIN MOORE „The V-Day … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Misc | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für The Top 30 SonicSoul Reviews in 2016…

MARK MURPHY „The Jazz Singer – Anthology The Muse Years“ (Soul Brother)

Musik – das passende Geschenk, Teil 1. Unser Vorschlag heute: Mark Murphy. Jazz und Stimme. Nach Sinatra und vor Porter. „The Jazz Singer“. Natürlich stets ohne breite Anerkennung außerhalb verschworener

Veröffentlicht unter Reviews, ... and beyond, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für MARK MURPHY „The Jazz Singer – Anthology The Muse Years“ (Soul Brother)

AARON NEVILLE „Apache“ (Tell It Records)

Die Stimme. 75 Jahre in Betrieb, mindestens 50 davon im Einsatz für Liebe und Verständigung im Rahmen der weltweit anerkannten Sprache der Schwarz-Musik. Aber selten klang sie so wohltuend gut, wie heute. Die stets besondere

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für AARON NEVILLE „Apache“ (Tell It Records)

THE R&R SOUL ORCHESTRA „Call On Me“

Julio macht den Hit! Und sein R&R Soul Orchestra setzt die richtigen Töne zur richtigen Zeit, beherrscht den locker

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE R&R SOUL ORCHESTRA „Call On Me“

STILL WEAVENS „Amisana“ (Tokyo Dawn)

Boom-Bang-O-Bang-Boom. Oder so. Still Weavens kommt aus den Kreisen rund um NewYork und bringt uns die Tokyo Dawn Markenzeichen in einer Art und Weise, als ob er nie etwas anderes gezaubert hätte. Elektro-Beatz – hart, kompromisslos, aber stets

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für STILL WEAVENS „Amisana“ (Tokyo Dawn)