Schlagwort-Archive: Berlin

MICK HARVEY „Intoxicated Women“ (Mute)

Serge Gainsbourg als Mick Harvey. Ein besonderes Vergnügen. Der Harvey, der einst auf Nick Cave´s Birthday Party startete, ist schon seit Jahrzehnten vom Geist des französischen Sonderlings (in jeder sympathischen, oder eben auch nicht sympathischen, Beziehung) beseelt. In den 90ern

Veröffentlicht unter Reviews, ... and beyond, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für MICK HARVEY „Intoxicated Women“ (Mute)

MICK HARVEY „Delirium Tremens“ (Mute)

Mick Harvey: Australier, Gitarrist, Mit-Gründer der Birthday Party und der Bad Seeds und ausgewiesener Freund des umfangreichen Liederbuchs des Serge Gainsbourg. Schon vor 2 Jahrzehnten

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für MICK HARVEY „Delirium Tremens“ (Mute)

PETE JOSEF „Colour“ (Sonar)

Der besondere Augenblick. „Colours“ ist im Raum. Im Nachtflug – direkt aus Bristol, direkt aus irgendwelchen Elektro-Gefilden, direkt vom Dancefloor hinein in das Vakuum zwischen Tag und Traum.

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für PETE JOSEF „Colour“ (Sonar)

MOCKY „Key Change“ (Heavy Sheet)

Neue Musik vom Dominic Salole aus Saskatchewan. Oha! Ein Auszug aus der Gästeliste bestätigt die Besonderheit dieses Ereignisses: Leslie Feist, Miguel Atwood-Ferguson, Chilly Gonzalez, Nia Andrews und der Chor der Kulturen der Welt. Dazu eine Reihe von Damen und Herren, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

KADHJA BONET „Miss You“

Unsere Fee. Kadhja Bonet mit weiteren musikalischen Zärtlichkeiten aus der geplanten EP. Wie immer betreut von Itai Shapira, der mit seinem Bass

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

JOHANNA BORCHERT „FM Biography“ (YellowBird)

Von Vegesack nach Berlin und dann rundherum. Johanna Borchert lässt sich nicht festlegen, macht was sie will und hat dabei ihren ganz eigenen Weg die Sounds & Visions der Genres zu verweben. Oktober 2014 erschien ihr Debut „FM Biography“ – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, ... and beyond | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

MEECO „Souvenirs Of Love“ (Double Moon)

Die sanfte Tour. Meeco ist Michael Maier. Meeco ist Künstler. Meeco ist Komponist. Ein Meister im Umgang mit Melodien und Arrangements, mit Stimmen und Stimmungen. Ein klarer Klang – Stille mit Stil, kein Ton ohne Grund, keine Note ohne Belang. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

MOCKY „Living Time – The Moxtape Vol. 2“

Und jetzt das Gesamt-Programm. Das neue Mocky Moxtape! In bestem Ton und bereit die allerschönsten Bilder zu erschaffen. Wer sich hier in den vergangenen Wochen bereits von

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

MOCKY „Howlin´ At The Moon“

Kling-Klang. Mocky ist unumstritten, wenn es gilt akustisches Instrumentarium zu schönsten Tonfolgen zusammenzufügen. Ein Meer unterschiedlicher Geräusche, immer schön, immer wunderlich. Kürzlich erschien er uns mit „Sweet Things“ und

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

RENEGADES OF JAZZ „Paradise Lost“ (Agogo)

Wie gewonnen, so zeronnen. David Hanke macht aus seinem Herzen keine Mördergrube, sondern gewährt Einblick. Einziger Umweg: das neue Album seines Renegades Of Jazz Projekts. Sinnigerweise mit „Paradise Lost“ betitelt und die Geschichte vom Paradies, und wie es ihm entronnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar