Schlagwort-Archive: Jazz

LAUREN DESBERG „Out For Delivery“ (Lauren Desberg)

Mädchen aus gutem Hause. Und mit den richtigen Freunden. Laura Desberg ist schlau, ein wenig frech, gut erzogen und mit jener Prise Überlegenheit ausgestattet, die sich

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, ... and beyond, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für LAUREN DESBERG „Out For Delivery“ (Lauren Desberg)

VIVIAN SESSOMS „Life II“ (Ropeadope) – TAHIRAH MEMORY „Asha“ (Tahirah Memory)

Frauen. Soul. Jazz. Pop. Oder einfach „nur“ Musik! Und zwar die Beste, die es in dieser Saison bisher zu hören gab. Wissen wir natürlich längst, dass es an Tahirah Memory und Vivian Sessoms bis dato

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für VIVIAN SESSOMS „Life II“ (Ropeadope) – TAHIRAH MEMORY „Asha“ (Tahirah Memory)

VIVIAN SESSOMS ft. SHEDRICK MITCHELL & AMP FIDDLER „People“ & „The Best Is Yet To Come (& Twin Souls Reprise)“ ft. CASEY BENJAMIN

Das Leben ist ein immerwährender Fluß. Und in vielen Teilen und Unterteilungen. Leben ist Veränderung – eine Sichtweise, die uns Vivian Sessoms auch mit ihrem 2-teiligen Lieder-Zyklus „Life“ entgegenhält. Noch steht unsere Begeisterung für

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für VIVIAN SESSOMS ft. SHEDRICK MITCHELL & AMP FIDDLER „People“ & „The Best Is Yet To Come (& Twin Souls Reprise)“ ft. CASEY BENJAMIN

THE MIDNIGHT HOUR „Live At Linear Labs“

Die Stunden um Mitternacht. Darüber hatte Scorsese einst schon einen feinen Film erstellt („Die Zeit nach Mitternacht“ aus dem Jahr 1985) – die passende Musik dazu machen schon seit einiger Zeit Adrian Younge und Ali Shaheed Muhammad (A Tribe Called … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE MIDNIGHT HOUR „Live At Linear Labs“

SEBA KAAPSTAD „Africa“

„Thina“ – der Titel des zweiten Seba Kaapstad Albums hat selbstredend afrikanische Wurzeln, schließt aber die Welt rundherum mit ein. „Thina“ steht für „Uns“ (wahrscheinlich jedenfalls…) und nimmt damit schon einmal die universellen Sounds der Musiken

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für SEBA KAAPSTAD „Africa“

BOBBY SPARKS II „Take It“

Bis die Funk-en fliegen. Bobby Sparks, der 2., ist der Mann für die ganz soliden Funk-Sounds – vielfach gefragt, wenn es gilt eine ordentliche Portion Schärfe

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für BOBBY SPARKS II „Take It“

TANK & THE BANGAS „Ants“

New Orleans Sound-Gumbo. Tarriona Ball nennt sich Tank und als solche manövriert sie ihre Banggas über Stock und Stein. Ein famos unaungewogene Mixtur aus Jazz, HipHop, Funk

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für TANK & THE BANGAS „Ants“

TAHIRAH MEMORY „All The While“

Zuerst waren die Beine. Benetzt und in blauen Akzenten endend. Drumherum irgendein Geheimnis, dass nun freundlicherweise von den Soultracks-Kollegen hier gelüftet (Soundcloud) werden

Veröffentlicht unter Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für TAHIRAH MEMORY „All The While“

MARK DE CLIVE-LOWE „O-Edo Nihonbashi“

Ahnen-Forschung, Teil 2. Mark de Clive-Lowe nimmt uns wieder mit auf seine Route zwischen Neuseeland und Japan. Klang-Bilder, Impressionen, Entdeckungen. Natürlich

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für MARK DE CLIVE-LOWE „O-Edo Nihonbashi“

KRISTEN LEE SERGEANT „Balm/Burn“

Das brennt so schön! Und manche mögen´s eben nicht immer nur heiß, sondern bevorzugen die ausgewogene Abwechslung. Die Kristen Lee Sergeant kann ein Lied

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für KRISTEN LEE SERGEANT „Balm/Burn“