Schlagwort-Archive: Jazz Fusion

BOBBY BROOM & THE ORGANI-SATION „Soul Fingers“ (Jazzline)

Bobby Broom, Gitarrist. Seit den 70ern aktiv, meist im Jazz-Umfeld (Miles Davis, Sonny Rollins, Kenny Burrell etc.) und seit den frühen achtziger Jahren mittels diverser Einspielungen für das GRP Label

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für BOBBY BROOM & THE ORGANI-SATION „Soul Fingers“ (Jazzline)

POOGIE BELL BAND „Exhibition Continues“ (Jazzline)

Fusions-Musik. Aufgebaut auf den Erkenntnissen der späten 70er. Als die Jazz-Artisten ihre Wege in Richtung Soul und Dance verlängerten, großartige Arrangements um ihre Kompositionen wickelten, Stimmen erklingen ließen und in (fast) jedem Fall die Skepsis und/oder Ablehnung der

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für POOGIE BELL BAND „Exhibition Continues“ (Jazzline)

RICHARD SPAVEN ft. JORDAN RAKEI „Faded“

Die feine Art des Schlagzeug-Spiels. Richard Spaven behandelt seine Drum-Kit mit ausgewählter Eleganz, ganz fein ziselierte Bearbeitung, ohne Anstrengung, aber

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für RICHARD SPAVEN ft. JORDAN RAKEI „Faded“

MANOU GALLO „Afro Groove Queen“ (Contre Jour)

Rhythmus im Blut. Oder so. Oder anders. Die Geschichte der Manou Gallo ist besonders und begann 1972 im Ort Divo, der irgendwo in/an der Elfenbeinküste liegt. Die Einzelheiten der wundersamen Entwicklung zu einer weltweit bedeutenden Bassistin läßt sich an geeigneter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für MANOU GALLO „Afro Groove Queen“ (Contre Jour)

BUTCHER BROWN „Camden Square“

Live und direkt. Butcher Brown gelten seit ihrem 2014er Debut „ALl Purpose Music“ als maßgeblich für handgefertigte Instrumental-Grooves an der gemeinsamen Schnittstelle von Soul-Funk-Jazz-HipHop. 5 manngifaltig

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für BUTCHER BROWN „Camden Square“

ED MOTTA „Criterion Of The Senses“ (Membran)

Ed Motta zurück am Ziel. Mit dem nnumehr elften Album wieder exakt an der Sound-Stelle, die Pop, Jazz, Soul, Funk und Stil im besten aller Sinne zusammenbringt. Einst haben Walter Becker und Donald Fagen sich diesen imaginären Klang-Raum eingerichtet. Keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für ED MOTTA „Criterion Of The Senses“ (Membran)

FROM THE ARCHIVE VOL. 2 – compiled by VOLCOV (bbe)

Interessantes Archiv, dessen Inhalt uns der Volcov (der eigentlich Enrico Crivellaro heißt, aus Italien stammt und dortselbst ein Label namens Neroli betreibt) zumindest in gekonnt gewählten

Veröffentlicht unter Reviews, Cool, calm & collected, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für FROM THE ARCHIVE VOL. 2 – compiled by VOLCOV (bbe)

NATHAN HAINES „Zoot Allure“ (Papa Rec.)

Remixed & Remodeled. Frisch getüncht und mit dem Sinn für´s Detail aufgehübscht. So, oder so, Nathan Haines passt in jedes Jahr. In der Übergangsphase bis zum Start seines 11. Albums gibt´s also jetzt eine Variante seiner „5 A Day“ Platte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NATHAN HAINES „Zoot Allure“ (Papa Rec.)

JAZZ THING wird 25!

„Eine der schönen Sachen am Jazz ist, dass er lebendig bleibt, indem man ihn an andere Leute weitergibt“, sagt der verdiente und stilversierte Bassist Stanley Clarke in der 125. Ausgabe von Jazz thing. Kein Wunder also, dass

Veröffentlicht unter Reviews, Misc | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für JAZZ THING wird 25!

LAVAHI „Forever“

Lavahi ist eigentlich Lauren Highsmith. Es klingt nur schöner. Und ihr im September auf dem Programm stehendes Debut-Album wird sie (und uns) sicher bestätigen. Als Appetizer

Veröffentlicht unter Reviews, Preview, Grooves & Beaz | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für LAVAHI „Forever“