Schlagwort-Archive: in between

BECCA STEVENS „Regina“ (Ground Up)

Musik für große Leute. Und ein wenig schlau sollten die dann auch noch sein. Wäre jedenfalls nicht hinderlich, wenn man gewillt sein sollte einen tieferen Einblick in die Hintergründe der „Regina“ zu nehmen. Dabei erzählt uns Becca Stevens, die aufstrebende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, ... and beyond | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für BECCA STEVENS „Regina“ (Ground Up)

BROWNSWOOD BUBBLERS 12 PT.1 (Brownswood)

Es blubbert mal wieder. Und heraus kommt neue Musik (meist) neuer Artisten, deren Sounds & Visions gern die Genre-Grenzen überschreiten. Eben ganz im Sinn von Gilles Peterson, auf dessen

Veröffentlicht unter Reviews, ... and beyond, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für BROWNSWOOD BUBBLERS 12 PT.1 (Brownswood)

STUDNITZKY KY „Organic“ (CM)

Zwischendrin. Sebastian Studnitzky spielt die Trompete – und das Klavier. Immer mit Jazz und Anspruch. Und in diversen Besetzungen und mit unterschiedlichen

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für STUDNITZKY KY „Organic“ (CM)

MOGLII „Away From Me“ & „Breath“

Neues Deutschland. Oder zumindest die Musik dazu. Es tickt und tackt. Der Beat von irgendwo, die Sounds in scheinbar verdrehter Weise drumherum gestellt. Doch in geradezu wundersamer

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für MOGLII „Away From Me“ & „Breath“

JOANNA TETERS „Memories Remain“

Mad Satta zählten wir immer zur unseren NYC-NewSoul-Favoriten. Stets wagemutig, stets frisch, stets spannend – und immer mit Joana Teters in der ersten Reihe. Die Band ist Geschichte – Joana nicht. Gemeinsam mit

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für JOANNA TETERS „Memories Remain“

BERNHOFT „The Morning Comes“

Zeit für Pop. Jarle Bernhoft ist Norweger. Und perfekt mit Talent und Charisma ausgestattet, um von dort aus weltumspannend für Furore zu sorgen. Eine Grammy-Nominierung liegt

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für BERNHOFT „The Morning Comes“

RICHARD SPAVEN feat. JORDAN RAKEI „The Self“

Der Mann spielt das Schlagzeug! Nicht irgendwie, nicht irgendwer – nicht beliebig, nicht austauschbar, sondern immer Richard Spaven. Wenn es gilt für

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für RICHARD SPAVEN feat. JORDAN RAKEI „The Self“

EL MICHELS AFFAIR „Return To The 37th. Chamber“ (Big Crown)

Es kratzt und es knarzt. Der Staub der Straße liegt auf der Rille, der Tonabnehmer tanzt dazu. Dazu passen die Beatz, die uns der El Michel auf seinem neuesten Ausflug in die

Veröffentlicht unter Reviews, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für EL MICHELS AFFAIR „Return To The 37th. Chamber“ (Big Crown)

ADAM TURCHIN Memories (feat. Terrace Martin, Rose Gold, Ashe, Josef Leimberg & Sput Searight)

Da haben wir´s mal wieder! Besondere Klänge. Aus L.A. . Für den Rest der Welt, und darüberhinaus. Neuer Jazz. Neuer Soul. Kombiniert von Adam Turchin, der einst nach Kalifornien

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für ADAM TURCHIN Memories (feat. Terrace Martin, Rose Gold, Ashe, Josef Leimberg & Sput Searight)

ROHEY „A Million Things“ (Jazzland)

Gutes aus Norwegen. Frisch in unsere Abspielgeräte. Irgendwie Soul, vielleicht auch eine Jazz-Fusion. Oder hören wir da gelegentlich auch einen Prog-Rock-Schub? Wie dem auch sei – das Quartett

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für ROHEY „A Million Things“ (Jazzland)