Archiv der Kategorie: Reviews

THE MIGHTY MOCAMBOS „2066“ (Mocambo / Légère Rec.)

Mächtig prächtig! Mocambo hier, Mocambo dort. Die „Unknown Stuntmen Of Funk“ aus Hamburg. Und die Nichola Richards als deren Vokal-Muse und Percussion-Fee dazu. Gemeinsam in der

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE MIGHTY MOCAMBOS „2066“ (Mocambo / Légère Rec.)

KINGA GLYK „Joy Joy“

„Ich kann nicht so gut singen, deswegen spiele ich Bass“. Aha! Natürlich erfreut sich die junge polnische Bass-Frau spätestens seit den lobenden Worten des bundesweiten Feuilleton (fast) allgemeiner

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für KINGA GLYK „Joy Joy“

FUTURE BUBBLERS 3.0 (Brownswood)

Frisch aus dem Experimentier-Kasten. Die „Future Bubblers“ sind bekanntermaßen das Entdecker-Programm des Gilles Peterson. Jährlich wechselnde Teilnehmer, stets handverlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Cool, calm & collected | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für FUTURE BUBBLERS 3.0 (Brownswood)

HANNAH WILLIAMS & THE AFFIRMATIONS „I Feel It“ – Album Preivew

Die „50 Foot Woman“ teilt aus! Noch bevor uns am kommenden Freitag mit der Verbreitung des kompletten Albums die volle Breitseite S-O-U-L inds Hsu stehrt, gibt uns die Hannah Williams ein weiteres Video mit auf den Weg. Handfest und tief … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Preview, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für HANNAH WILLIAMS & THE AFFIRMATIONS „I Feel It“ – Album Preivew

ORPHEUS „Visions“ – Preview

Orpheus in der Unterwelt. Den alten Griechen galt er als Erfinder von Musik und Tanz, sein Spiel auf der Lyra ist sagenumwoben, sein Gesang soll gar dem der Sirenen

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für ORPHEUS „Visions“ – Preview

THE PENDLETONS „2 Steps Away“ (Bastard Jazz)

Der Hausarzt rät: Tanzen gegen Demenz! Und zwar regelmäßig, ausdauernd und intensiv. Mehr ist besser. Wie gut, dass es Musiker gibt, die die Zeichen der Zeit erkannt haben, und dementsprechend bequem zu betanzende Grooves & Beatz zur Verfügung stellen. Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für THE PENDLETONS „2 Steps Away“ (Bastard Jazz)

CAN YOU FEEL IT? – Vol. 2 Modern Soul, Disco & Boogie 1976​-​​84 (Tramp Rec.)

„Can You Feel It?“ Sicher, können wir. Und was wir können, das könnt ihr auch. Kein Problem, denn die Verantwortlichen der rührigen Tramp Records aus München haben wieder einmal nichts unversucht gelassen, um uns (und euch) die allerwertigsten Soul-Dance Raritäten

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für CAN YOU FEEL IT? – Vol. 2 Modern Soul, Disco & Boogie 1976​-​​84 (Tramp Rec.)

HAN LITZ GROUP „Unity In Diversity EP“ (Wicked Wax)

Flötentöne! Unter Latin-Einfluß. Und auf amtlichem Jazz-Fundament. Han Litz, und seine Freunde, mit ordentlich Freude am Spiel. „Unity in Diversity“ trifft schon im Titel den Nagel

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, ... and beyond | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für HAN LITZ GROUP „Unity In Diversity EP“ (Wicked Wax)

MELISSA MCMILLAN „Stranger“

Melissa McMillan ist eher der häusliche Typ. Zuletzt gestand sie uns, dass sie es in ihren eigenen 4 Wänden gern ordentlich und sauber hat. Aber dieser Zustand scheint

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für MELISSA MCMILLAN „Stranger“

SOUL BASEMENT ft. MINGA „Picking Up The Pieces“

Soul aus dem Basement des Fabio Puglisi. Dieses Mal wieder in Begleitung von Minga, deren eigenes Debut uns vor einigen Jahren positiv aufgefallen war. Beide zusammen jetzt

Veröffentlicht unter Reviews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für SOUL BASEMENT ft. MINGA „Picking Up The Pieces“