Schlagwort-Archive: Old School

ROBIN MC KELLE „Melodic Canvas“ (Doxie Records)

Vom Jazz nach Memphis uns zurück. Die Rückkehr zum Wesentliche, wie Robin McKelle es selbst beschreibt, wenn es gilt ihre neuen Songs in Worte zu fassen. Und wesentlich sind

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für ROBIN MC KELLE „Melodic Canvas“ (Doxie Records)

STEVE NICHOL ft. RAGAN WHITESIDE „Mellow Hill“

Mellow Mellow Right On! Natürlich geht´s hier nicht um eine Neu-Interpretation des Lowrell Klassikers aus dem Jahr 1979. Aber eben um die Transformation

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für STEVE NICHOL ft. RAGAN WHITESIDE „Mellow Hill“

KENYA SOULSINGER „Dream Lover“

Direkt aus der selbstbereiteten Virgo Lounge. Und geradewegs ins Ziel. Kenya SoulSinger kennt die Regeln und weiß, wie sie Hooks & Grooves zu bester Wirkung bringen kann. „Dream Lover“ schwingt uns

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für KENYA SOULSINGER „Dream Lover“

JANELLE MONÁE „I Like That“

So, wie sie es mag. So mögen´wir´s dann auch. Janaelle Monáe, der stolze Schwan der modernen Soul-Pop-Geschichte, die wahrscheinlich einzigst ernstzunehmende Artistin zwischen R&B und Film, Stil und Kunst, wird am

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für JANELLE MONÁE „I Like That“

LENNY HAROLD „Lover“ & „Heat“

Schmucke Sonnenbrille, flotter Beat – Lenny Harold macht R&B. Und zwar ohne Fehl und Tadel. Statt dumpfer Gimmicks gibt er uns mittels „Heat“ einen amtlichen

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für LENNY HAROLD „Lover“ & „Heat“

SHANNON SHAW „Broke My Own“

Nashville. Lebens-Mittelpunkt der Shannon Shaw, die als ihren musikalischen Ambitionen bis dato im Rahmen einer Neo-Beat-Combo namens Shannon & The Clams freien Lauf ließ. Immer ein wenig angeschrägt, immer mit lockeren Melodien im Anschlag

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für SHANNON SHAW „Broke My Own“

MICK HARVEY „I Love You…No Do I“

Mick Harvey als Serge Gainsbourg. Letzerer hätte Anfang April seinen 90. Geburtstag absolvieren können – für Mr. Harvey, der sich bereits seit 20 Jahren

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für MICK HARVEY „I Love You…No Do I“

JOEL SARAKULA „Love Club“ (Légère)

Willkommen im „Love Club“. An der Tür wacht Eigner Joel Sarakula über den guten Ton. Und der wird bestimmt von einer Art von Blue-Eyed-Soul, der sich

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für JOEL SARAKULA „Love Club“ (Légère)

JARRARD ANTHONY „Go Far“

Einfach mal wieder „hallo“ sagen – der Hauptgrund für den Jarrard Anthony mit einem neuen Song aufzuwarten. „Music is a vehicle of expression and communication. This is a contribution…here you go“ sind

Veröffentlicht unter Reviews, Preview | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für JARRARD ANTHONY „Go Far“

AVERY*SUNSHINE „Twenty Sixty Four“ (In & Out Records)

Endlich scheint die Sonne auch bei uns. Sicher, den Experten unter der Nutzerschaft dieser Seiten müssen wir die Vorzüge der Frau Sunshine nicht mehr näherbringen, die sie zuletzt im vergangenen Jahr mit ihrem „Twenty Sixty Four“ Album nachdrücklich

Veröffentlicht unter Reviews, Grooves & Beaz, Shortcuts | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für AVERY*SUNSHINE „Twenty Sixty Four“ (In & Out Records)